Krankenscheinmissbrauch Detektei Detektive

Detektei klärt Krankenschein Missbrauch und Betrug

Krankenschein Missbrauch und Betrug.

Telefon Hotline gebührenfrei 0800 808 8008.

Krankenschein Missbrauch, Krankenschein Betrug, durch Krankenscheine in Deutschland, sowie die Worte, Detektei, Beweise, Blaumacher, sind Schlagworte geworden, die in der Presse und auf Arbeitgebertagungen immer häufiger genannt werden. Kaum eine Firma oder Unternehmen, wird von Mitarbeiter und Personal verschont, das einen Betrug durch Krankenschein Missbrauch betreibt.

Auch für einen krankgeschriebenen Arbeitnehmer gelten Verträge und Verhaltensregeln. Leider gibt es unter dem Personal, Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen, die die Ansicht vertreten, der Arbeitgeber verfüge über ein derartiges Vermögen, dass dieser den eigenen Hausbau, das Renovieren, größere Autoreparaturen oder auch nur die eigene anstrengende Gartenarbeit, mit finanzieren kann. Immer wieder werden Krankenscheine, ein Gelber Schein, vom Personal abgegeben, in denen die Krankheit angezweifelt werden darf. Der tägliche Besuch einer Gaststätte und Kneipe, Alkohol Missbrauch, Schwarzarbeit als Bedienung oder Kellner, das eigene dem Arbeitgeber nicht gemeldete Gewerbe oder das auf die Ehefrau, behindern den Genesungsprozess . Mitarbeiter melden sich krank um ihren Rausschmiss zu provozieren und hoffen auf eine hohe Abfindungszahlung. Aufklärung durch Privatdetektive mittels einer Detektei, das kann auch Ihrem Betrieb helfen.

Sie können enorme Kosten sparen, wie z. B. Lohnfortzahlung, Abfindung, Rechtsanwalt und Gerichts Kosten, denn die Detektei erbringt bei Krankenscheinmissbrauch, gerichtsverwertbare Beweise, dass sich Ihr Mitarbeiter, Ihr Personal, Ihre Mitarbeiterin auf einen Gelben Schein, gelben Zettel hin, zusätzlich bezahlten Urlaub leisten, um das Gehalt aufzubessern. „Lange fällig“ gewordene private Tätigkeiten werden zu Hause „endlich“ ausgeführt. Das Krankfeiern, ohne wirklich krank zu sein, den so genannten Blaumacher oder Blaumachern, erteilen immer mehr Gerichte die „rote Karte“ und bestätigen eine fristlose Kündigung. Diverse Gerichtsurteile lassen erkennen das der Krankenschein Missbrauch kein Kavaliersdelikt sondern Betrug am Arbeitgeber ist. Hier droht berechtigterweise die fristlose Kündigung! Den Betrug duch Krankenschein Missbrauch kann der Arbeitgeber verhindern.

Durch Observation und Ermittlungen, Recherchen und Beobachtung, klärt ein Detektiv den Krankenscheinbetrug auf. Zeugen und gegebenenfalls Videoaufnahmen und Fotos, das sogenannte Beweisvideo oder Beweisfoto belegen die Tat. Werden Mitarbeiter bei Missbrauch des Krankenschein von einer Detektei erwischt, können Ihnen die Kosten des Detektivs auferlegt werden. Selbst wenn ein Mitarbeiter wegen vorgetäuschter Psyschischer Probleme krankgeschrieben ist, kann der Privatdetektiv immer noch helfen. Fragen Sie hierzu Ihren Rechtsanwalt.

Bei Krankenscheinmissbrauch - Betrug, hilft Ihrem Betrieb, Ihrem Unternehmen, Ihrer Firma die Detektei, Detektive Becker Security.
Sollte Ihr Mitarbeiter doch krank sein ist die Observation und Recherche diskret durchgeführt worden, damit ein weiteres Zusammenarbeiten für beide Parteien auch in der Zukunft weiterhin möglich ist.

Ob in München, in Nürnberg, Regensburg, Augsburg, Ingolstadt oder in Deutschland wir sind Ihre kompetente und erfahrene Detektei.
Für Krankenscheinmissbrauch Nürnberg, einen Nürnberger Krankenschein Missbrauch wählen Sie bitte direkt die Telefon Nr. 0911 - 334429
Für Krankenscheinmissbrauch München, einen Münchner Krankenschein Missbrauch wählen Sie bitte direkt die Telefon Nr. 089 - 30778102
Für Krankenscheinmissbrauch Deutschland oder in anderen Städten, Bundesland können Sie unsere kostenlose Rufnummer 0800 808 8008 wählen.

Detektei Nürnberg Krankenscheinmissbrauch
Detektei München Krankenscheinmissbrauch

Im Internet: Krankenscheinmissbrauch Copyright © E-Mail: info @ detektive-becker.de

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig, trotzdem müssen wir Cookies einsetzen um Ihnen ein komfortables Surfen auf unserer Webseite zu ermöglichen. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Wir verwenden diese nicht um Sie gezielt zu identifizieren oder nachzuverfolgen. Mehr dazu erfahren sie unter dem Menüepunkt Datenschutz. Mehr erfahren